Job Pflege / Krankenschwester / Krankenpfleger oder Altenpfleger


In Kooperation mit der

Hier finden Sie freie Stellen, die Arbeitgeber der Bundesagentur für Arbeit (BA) gemeldet oder in die JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit unter www.arbeitsagentur.de eingegeben und einer Veröffentlichung auf der Seite www.sanojobs.de zugestimmt haben. Die Daten basieren auf Angaben der Arbeitgeber. Eine gewerbliche Nutzung ist nicht gestattet.


Referenznummer
(Datum/Uhrzeit):


10000-1154449289-S
(2017-10-26 07:48:25)

Kurzbeschreibung:


Altenpflegehelfer/in ()

Einsatzort:


Hannover

Stellenbeschreibung:


Wir brauchen Verstärkung! Das Stift zum Heiligen Geist ist eine kommunale Stiftung bürgerlichen Rechts. Für unser Seniorenheim mit 90 Plätzen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die vollstationäre Pflege eine Pflegehelfer/in oder Pflegeassistenten In Voll- oder auch Teilzeit. Wir wünschen uns für unsere Bewohner - aufgeschlossene und verantwortungsbewusste Mitarbeiter/innen - Menschen mit Einfühlungsvermögen und sozialer Kompetenz - innovatives und qualitätsorientiertes Arbeiten - teamfähige Mitarbeiter / innen. Wir bieten Ihnen - eine interessante Tätigkeit und strukturierte Einarbeitung - einen eigenständigen und verantwortungsvollen Arbeitsplatz - individuelle Förderung durch Weiterbildung - eine leistungsgerechte Vergütung mit zusätzlicher Altersversorgung. Haben Sie noch Fragen? Sie erreichen Herrn Gründer als Pflegedienstleitung telefonisch in der Zeit von 10:00 bis 14:30 Uhr unter der Nummer 0511 / 28 86 ? 214. Ihre schriftliche Bewerbung erbitten wir an: Stift zum Heiligen Geist Heiligengeiststraße 20 30173 Hannover Tel: 0511 / 28 86 ? 0; Fax: 0511 / 28 86 - 211 Internet: www.stift-zum-heiligen-geist.de E-Mail: hammann@stift-zum-heiligen-geist.de

Kontakt:


Stift zum Heiligen Geist Alten- und Pflegeheim
Herr Densky
Heiligengeiststr. 20
30173 Hannover


Bitte beziehen Sie sich bei ihrer Bewerbung auf sanojobs!

Anzeige drucken


Verblistern für die Apotheke
Wollen Sie Verblistern? Beratung bei der ertragreichen Einführung des Verblisterns
www.sananet.com